Information zur Bayer. Grundsteuerreform

Das Bayerische Landesamt für Steuern informiert über die Neuregelung der Grundsteuer. 

Das Bundesverfassungsgericht hat die bisherigen gesetzlichen Regelungen zur Bewertung von Grundstücken für Zwecke der Grundsteuer im Jahr 2018 für verfassungswidrig erklärt.

Der Bayerische Landtag hat am 23. November 2021 zur Neuregelung der Grundsteuer ein eigenes Landesgrundsteuergesetz verabschiedet.
Von 2025 an spielt der Wert eines Grundstücks bei der Berechnung der Grundsteuer in Bayern keine Rolle mehr. Die Grundsteuer wird in Bayern nicht nach dem Wert des Grundstücks, sondern nach der Größe der Fläche von Grundstück und Gebäude berechnet. 

Wie läuft das Verfahren ab und was bedeutet die Neuregelung für Sie - 
all das erfahren Sie hier.

Merkblatt-Elster-Transfer.pdf

Merkblatt „Was gehört zur Grundsteuererklärung“

Checkliste-Grundsteuererklärung-für-ein-Wohngrundstück


Wir möchten Sie informieren, dass die bayerischen Grundsteuervordrucke in der grauen Variante zum Ausfüllen am PC jetzt auf www.grundsteuer.bayern.de  freigeschalten sind. 
Die Grundsteuervordrucke können nach dem ausfüllen am PC ausgedruckt, anschließend unterschrieben und ab dem 1. Juli 2022 an das zuständige Finanzamt übermittelt werden. Sie dürfen nicht handschriftlich ausgefüllt werden, da dies zu Problemen beim späteren Scannen durch die Finanzverwaltung führen kann. 

Sofern Sie Ihre Erklärung handschriftlich ausfüllen wollen, können Sie die Papiervordrucke verwenden, die ab dem
1. Juli 2022 in den Finanzämtern sowie den Verwaltungen der Städte und Gemeinden in Bayern zu Verfügung gestellt werden. 
 

Schriftgröße:

Gemeinde
Oberpframmern

Münchener Str. 16
85667 Oberpframmern
Tel: 08093-5314
Fax: 08093-4583
gemeinde@oberpframmern.de

Parteiverkehr

Donnerstag
14.00 - 18.00 Uhr

Termine

Veranstaltungen

Service-Info

Notfallnummern

MVV

Kirchenzettel