Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die aktualisierte 14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (s. auch Anhang - Stand: 15.10.21) ist bereits in Kraft getreten und bis Freitag, den 29. Oktober 2021 gültig (vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen).

 

Die sog. „Krankenhausampel“ steht in Bayern derzeit immer noch auf Grün.

 

Übersichten und derzeitige Regelungen:

 

Wichtigste Änderungen seit 06. Oktober 2021:

2G =                Geimpfte + Genesene

3G =                Geimpfte + Genesene + Getestete mit Schnelltest (< 24 h) oder PCR-Test (< 48 h)

3G Plus =        Geimpfte + Genesene + Getestete mit PCR-Test (< 48 h)

 

  1. Erleichterungen für Betriebe und Veranstalter
  • Clubs und Diskotheken dürfen unter Beachtung der 3G Plus-Regelung wieder öffnen
  • Volksfeste und öffentlichen Festivitäten können im Rahmen von 3G und der sonstigen allgemein geltenden Regelungen (Gastronomie im Bierzelt etc.) wieder stattfinden
  • Weihnachts- und Christkindlmärkte werden in Bayern wieder möglich sein
  • 2G / 3G Plus sind freiwillig und eigene Entscheidung jedes Veranstalters oder Betreibers. Es gibt keinen staatlichen Zwang.
  • Freiwilliges 2G / 3G Plus sind in allen Bereichen möglich, in denen bisher 3G gilt
  • Beispiele: Sportstätten, Theater, Opern, Kinos, Museen, Tagungen, Kongress, Bibliotheken, Musikschulen etc.
  • Wo 2G / 3G Plus gilt, sind die Maskenpflicht und das Gebot des Mindestabstands aufgehoben. Etwaige Personenobergrenzen entfallen
  • Alkoholverbote bei Sport- und Kulturveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen werden aufgehoben
  • Voraussetzung: strenges Zutrittsregime (Zugangshindernisse, Kontrollen mit Identitätsfeststellung etc.).
  • Missbrauch ist nicht nur bußgeldbewehrt, sondern gefährdet auch die allgemeine gewerberechtliche Zuverlässigkeit dessen, der nicht kontrolliert.
  • Kinder und alle Schüler (weil in der Schule regelmäßig getestet) haben unabhängig von ihrem persönlichen Impfstatus auch zu freiwilligem 3G plus Zutritt.
  1. Gastronomie und Schankwirtschaften
  • In der Gastronomie sind Tanz und Musik unter den für Diskotheken geltenden Bedingungen von „3G Plus“ zugelassen
  • Für Schankwirtschaften entfallen die Regelungen, wonach die Bedienung am Tisch erfolgen musste und Abgabe und Verzehr von Getränken an der Theke oder am Tresen nicht zulässig war.
  1. Ausgenommen vom 3G-Grundsatz
  • Privaträume, Handel, ÖPNV, Schülerbeförderung, Arbeitsplatz (Beschäftigte ohne Kundenkontakt), Prüfungen, Wahllokale und Eintragungsräume, Gottesdienste, Versammlungen im Sinne von Art. 8 Grundgesetz, nicht öffentlich zugängliche Betriebskantinen, Veranstaltungen von Parteien und Wählervereinigungen
  • Für Schule und Kita gelten Sonderregelungen

Relevante Änderungen ab heute, den 15. Oktober 2021:

Kontaktdatenerfassung (14. BaylfSMV_21 10 15 § 5)

  • Kontaktdatenerhebungen werden nur noch auf Schwerpunktbereiche mit hohem Risiko von Mehrfachansteckungen (spreading) beschränkt. Dies betrifft:
  • Alle geschlossenen Veranstaltungen ab 1.000 Personen
  • Clubs, Diskotheken, Bordelle und vergleichbare Freizeiteinrichtungen sowie gastronomische Angebote mit Tanzmusik
  • Körpernahe Dienstleistungen
  • Gemeinschaftsunterkünfte (z. B. Schlafsäle in Jugendherbergen oder Berghütten)
  • Kontaktdatenerhebung in allen anderen Bereichen entfällt

Wichtige Änderungen ab Dienstag, den 19. Oktober 2021:

Nachweis für Betreiber und Beschäftigte mit Kundenkontakt (14. BaylfSMV_Änderung § 2 Weitere Änderungen der 14. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung)

  • In allen Bereichen von 2G/ 3G/ 3G Plus müssen zukünftig auch Anbieter, Veranstalter, Betreiber, Beschäftigte und Ehrenamtliche mit Kundenkontakt die geltenden Impf-, Genesenen- oder Testvoraussetzungen erfüllen
  • D.h. wer nicht geimpft oder genesen ist, muss an mindestens zwei verschiedenen Tagen pro Woche einen entsprechenden Testnachweis vorliegen
  • Bisher liegen hierzu jedoch noch keine weiteren Detailinformationen vor

 

Derzeitige Rahmen- und Hygienekonzepte:

Nützliche FAQs

??? Die aktuellsten Entwicklungen zum Thema Corona-Virus im Landkreis Ebersberg können Sie jederzeit hier einsehen. Die 7-Tage-Inzidenzwerte mit den derzeit geltenden Regelungen werden hier veröffentlicht. Wenn ein relevanter Schwellenwert über- oder unterschritten wurde, wird dies seitens Landratsamt wie üblich auch in den Allgemeinverfügungen mit den jeweils geltenden Maßnahmen bekannt gegeben. Alle Allgemeinverfügungen bzw. Amtsblätter für den Landkreis Ebersberg finden Sie hier. ???

 

Weitere hilfreiche Links und aktuelle Informationen

 

Hotlines für allgemeine Fragen zum Coronavirus

Bürgertelefon

08092 851616

Mo – Fr von 08:00 – 17:00 Uhr

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

09131 6808 5101

Täglich von 08:00 – 18:00 Uhr

Bayerische Staatsregierung

089 122 220

Täglich von 08:00 – 18:00 Uhr

 

Hotlines für Betriebe und Unternehmen mit wirtschaftsbezogenen Fragen

Landratsamt Ebersberg

08092 823 685 oder

corona-gewerbe@lra-ebe.de

Mo – Fr von 08:00 – 12:00 Uhr

IHK - Überbrückungshilfe

089 5116 1111

Mo – Fr von 08:00 – 18:00 Uhr

Überbrückungshilfe: Hotline für prüfende Dritte

030 52685087

Mo – Fr von 08:00 – 18:00 Uhr

Neustarthilfe: Hotline Direktantrag für Soloselbstständige

030 1200 21034

Mo – Fr von 08:00 – 18:00 Uhr

Bundeswirtschaftsministerium

030 12002-1031 / -1032

Mo – Fr von 09:00 – 17:00 Uhr

 

Unternehmerhotline zur Beantragung von Kurzarbeitergeld

Arbeitsagentur

0800 45555 20

Mo – Fr von 08:00 – 18:00 Uhr

 

Hotlines & Terminvereinbarung für Impfungen

Impfzentrum Ebersberg

08092 863 140

Täglich von 08:00 – 22:00 Uhr

Online-Terminvereinbarung nach Erstellung eines persönlichen Accounts

Online-Anmeldung unter www.impfzentren.bayern

 

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

 

 

Die aktuellsten Entwicklungen zum Thema Corona-Virus im Landkreis Ebersberg können Sie jederzeit hier einsehen. Die 7-Tage-Inzidenzwerte mit den derzeit geltenden Regelungen werden hier veröffentlicht. Wenn ein relevanter Schwellenwert über- oder unterschritten wurde, wird dies seitens Landratsamt wie üblich auch in den Allgemeinverfügungen mit den jeweils geltenden Maßnahmen bekannt gegeben. Alle Allgemeinverfügungen bzw. Amtsblätter für den Landkreis Ebersberg finden Sie hier

 

Derzeit geltende Infektionsschutzmaßnahmenverordnung von Bayern

 

 
Hotline des Landratsamtes Ebersberg:

Zu Fragen rund um das Thema Corona hat das Landratsamt Ebersberg ein Bürgertelefon eingerichtet.
Tel.: 08092 823 685.   Den aktuellen 
7-Tage-Inzidenzwert  für den Landkreis Ebersberg können sie unter folgendem Link abrufen.

LRA Ebersberg-Aktuelles/Informationen zum Corona-Virus 

Corona - Tests

Corona-Impfung

Coronavirus- wann muss ich handeln!

Bei Verdacht auf Infektion:

Bei Gesundheitsfragen wenden Sie sich bitte zunächst an Ihren Hausarzt. Auch der ärztliche Bereitschaftsdienst (Telefonnummer 116 117) und das Gesundheitsamt Ebersberg (Telefon 08092-823 680) stehen Ihnen im


Maßnahmen im Gemeindebereich Oberpframmern

Schulbetrieb 
Der Schulbetrieb nach den Sommerferien wird im Präsenzunterricht stattfinden. Näheres wird den Eltern über die Schule mitgeteilt.

Kindertageseinrichtungen 

Kinderhaus und Kinderkrippe sind geöffnet. 

 

Öffentliche Gebäude:
 

Die Mehrzweckhalle ist nach (den Sommerferien) wieder geöffnet. 
Die Bücherei ist geöffnet. Es gelten die 3G Regelungen.
Der Bücherlieferservice wird darüber hinaus angeboten.

Bücherbestellungen werden von Barbara Huber, Tel. 08093 4933, und Dagmar Schneider, Tel. 08093 906232,  oder unter der Email-Adresse gemeindebuecherei@oberpframmern.com bis freitags 15.00 Uhr entgegen genommen. Alles weitere entnehmen sie bitte der Aktuellen Meldung  „Bücherei geschlossen“. 

Die Sportanlagen am „Kreuzer Weg“ sind wieder geöffnet. Ein Spielbetrieb ist unter Einhaltung von Auflagen möglich. 
Der Kinderspielplatz ist geöffnet.
Der Fun-Box Bereich, Grillplatz sowie der Beach-Volleyball-Platz sind geöffnet.
Der Wertstoffhof ist geöffnet. Allerdings ist auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand zwischen den Benutzern und dem Personal des Wertstoffhofs zu achten. Die  Abgabe von Sperrmüll und Holzabfällen ist wieder möglich. 

Veranstaltungen durch Vereine sind unter Einhaltung o.g. Vorgaben möglich. Siehe hierzu den Veranstaltungskalender bzw. die Mitteilungen durch die Vereine.   
 

Rathaus Glonn 

Rathausbesuche auch weiterhin nur bei vorheriger Anmeldung möglich

Im Rathaus Glonn ist Parteiverkehr nach wie vor zu allen Anliegen möglich.

Aus Gründen des Infektionsschutzes -insbesondere zur Wahrung des vorgeschriebenen Abstands aufgrund fehlender Warteraum-Kapazitäten- können Erledigungen durch die Bürger*Innen allerdings weiterhin  ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung oder  ONLINE-Buchung mit dem Sachbearbeiter bzw. der Fachabteilung erfolgen. Es wird eine frühzeitige Anmeldung empfohlen, da insbesondere im Bereich Standesamt, Passamt, Einwohnermeldeamt und Gewerbeamt aktuell mit Wartezeiten von bis zu einer Woche zu rechnen ist. Das Tragen von OP-Masken (oder FFP 2 Masken)  durch die Besucher ist nach wie vor erforderlich.

 

Das Rathaus ist erreichbar unter 08093/9097-10, es erfolgt dann die Weiterleitung zum jeweiligen Sachbearbeiter. Die Durchwahl der einzelnen Mitarbeiter ist auch auf der Homepage

https://www.vg-glonn.de/Ansprechpartner-glonn/ ersichtlich.
 

Eine Terminvereinbarung mit dem Bürgerbüro kann ab sofort auch ONLINE erfolgen.

 

Wir bitten um Verständnis für diese unabdingbare Regelung. Nur so kann der geforderte Schutz von Mitarbeitern und Besuchern bestmöglich gewährleistet werden.

 

Rathaus Oberpframmern  - Parteiverkehr  möglich!

Im Rathaus der Gemeinde Oberpframmern ist der Parteiverkehr (Do. 14.00 - 18.00 Uhr) eingeschränkt möglich. Wir bitten Sie, an der Eingangstüre des Rathauses (links) zu klingeln. So können die vorgeschriebenen Abstandsregelungen eingehalten werden. Das Tragen einer OP-Maske bzw. FFP-2 Gesichtsmasken durch die Besucher ist weiterhin erforderlich. Selbstverständlich können Sie Anliegen auch telefonisch (Tel.: 08093 5314) mit Bgm. Andreas Lutz besprechen oder sich per E-Mail: gemeinde@oberpframmern.de  an uns wenden. 
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
 

Hilfe für Senioren und Menschen in einer Risikogruppe:

Die Nachbarschaftshilfe Oberpframmern bietet weiterhin an, Einkäufe für ältere Bürger*innen, Risikopatienten oder Personen, die sich in Quarantäne befinden, zu übernehmen.   

Darüber hinaus werden auch aktuell Fahrdienste zum Impfzentrum organisiert.
Bitte setzen Sie sich bei Bedarf mit  der Nachbarschaftshilfe - Frau Annette Bayer,  Tel.: 08093 2455, in Verbindung. 

 

Schriftgröße:

Gemeinde
Oberpframmern

Münchner Str. 16
85667 Oberpframmern
Tel: 08093-5314
Fax: 08093-4583
gemeinde@oberpframmern.de

Parteiverkehr

Donnerstag
14.00 - 18.00 Uhr

Termine

Veranstaltungen

Service-Info

Notfallnummern

MVV

Kirchenzettel