Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus

Bundesweit wird die Verlängerung  der Maßnahmen bis 7. März 2021 beschlossen. 

Das Bayer. Staatsministerium für Gesundheit und Pflege  informiert Sie zum Coronavirus SARS-CoV-2 und teilt folgende Schutzmaßnahmen mit: 

Lockdown bis 7. März 2021 verlängert, Öffnungsschritte beschlossen

Aufgrund der derzeit stabil rückläufigen Infektionszahlen können in Bayern erste Öffnungsschritte vor allem bei Schulen und der Kindertagesbetreuung eingeleitet werden.

Zudem werden die Elfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und die Einreisequarantäne-Verordnung bis zum Ablauf des 7. März 2021 verlängert.

Ausgangssperre

Die Ausgangssperre gilt von 22 Uhr bis 5 Uhr für alle Landkreise und kreisfreien Städte, deren 7-Tages-Inzidenz über einem Wert von 100 liegt. Für alle Landkreise und kreisfreien Städte, deren 7-Tages-Inzidenz seit mindestens 7 Tagen unter 100 liegt, entfällt die Ausgangssperre.

Schulen

Ab 22. Februar 2021 wird für die Jahrgangsstufen 1 bis 4 der Grundschule und der Förderschule sowie alle Abschlussklassen Wechselunterricht oder Präsenzunterricht mit Mindestabstand zugelassen. Für die übrigen Jahrgangsstufen und Schularten verbleibt es weiterhin bei Distanzunterricht. In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 100 findet in jedem Fall Distanzunterricht statt. Für Lehrkräfte wird im Unterricht eine Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken eingeführt.

Kinderbetreuungseinrichtungen

Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen werden ab 22. Februar 2021 geöffnet. In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 100 bleiben sie geschlossen.

Die Betreuung erfolgt dabei in festen Gruppen (eingeschränkter Regelbetrieb). Es gelten klare Schutz- und Hygienevorgaben entsprechend dem Rahmenhygieneplan sowie ein ergänzendes Test- und Maskenkonzept.

Eltern, die ihre Kinder weiterhin zuhause betreuen, erhalten im Februar 2021 einen Beitragsersatz, wenn die Notbetreuung höchstens 5 Tage beansprucht wurde.

Fahrschulen

Fahrschulen einschließlich der Fahrschulprüfungen sind ab dem 22. Februar 2021 unter Schutzauflagen wieder zugelassen. Sie bedürfen insb. eines Schutz- und Hygienekonzepts. Es besteht Maskenpflicht und im Fahrzeug FFP2-Maskenpflicht.

Friseure

Friseure können unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts mit Reservierungen und einer FFP2-Masken-Pflicht für Kunden und Personal den Betrieb ab 1. März 2021 wieder öffnen.

Bayerische Impfkommission

Eine neue Bayerische Impfkommission soll am Klinikum der Universität München (LMU) angesiedelt werden. Die Bayerische Impfkommission soll sachgerechte und medizinisch fundierte Einzelfallentscheidungen zur Impf-Priorisierung treffen. Bürgerinnen und Bürger, die der Ansicht sind, ihre Erkrankung sei in der Verordnung nicht angemessen abgebildet, können hierzu einen Antrag stellen.

Die Kommission besteht aus drei Ärzten, einer Juristin und eine Vertreterin aus dem Bereich der Ethik. Sie werden von einer Geschäftsstelle mit fünf Mitarbeitern unterstützt. Der Einsatz der Impfkommission ist zunächst bis Ende September befristet. Über die Arbeit und die Aufgaben der neuen Kommission wird eine Informationskampagne aufklären. 
Weitere Informationen hier.

 

Um die Ausbreitung ansteckenderer Virusvarianten des Coronavirus einzudämmen hat der Ministerrat am 12. Januar 2021 eine Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske im Öffentlichen Personennahverkehr und im Einzelhandel ab Montag, den 18. Januar 2021 beschlossen. 

Hier: 

Verordnung zur Änderung der 11. Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
11. Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung 
 

Damit die Übertragung des Corona-Virus von Mensch zu Mensch erschwert wird, ist es weiterhin wichtig, einen Abstand von mindesten 1,5 Metern zueinander einzuhalten. In vielen Bereichen z. B. beim Einkaufen, in den öffentlichen Verkehrsmitteln und an den Haltestellen und Bahnsteigen ist seit 18.01.2021 eine FFP 2 Maske Pflicht. Das gilt ebenfalls bei möglichen Besuchen von Angehörigen in Kranken- und Pflegeeinrichtungen sowie bei Behördengängen.

Hotline des Landratsamtes Ebersberg:
Zu Fragen rund um das Thema Corona hat das Landratsamt Ebersberg ein Bürgertelefon eingerichtet.
Tel.: 08092 823 680.   Den aktuellen 
7-Tage-Inzidenzwert  für den Landkreis Ebersberg können sie unter folgendem Link abrufen.

LRA Ebersberg-Aktuelles/Informationen zum Corona-Virus 

Corona - Tests

Corona-Impfung

Coronavirus- wann muss ich handeln!

Bei Verdacht auf Infektion:

Bei Gesundheitsfragen wenden Sie sich bitte zunächst an Ihren Hausarzt. Auch der ärztliche Bereitschaftsdienst (Telefonnummer 116 117) und das Gesundheitsamt Ebersberg (Telefon 08092-823 680) stehen Ihnen im Krankheitsfall mit Rat zur Seite.

Maßnahmen im Gemeindebereich Oberpframmern

Schulbetrieb - Kinderbetreuungseinrichtungen:

Ab Montag 22.02.2021 ist die Öffnung der Grundschule Egmating/Oberpframmern für  Wechselunterricht oder Präsenzunterricht mit Mindestabstand zugelassen.  Näheres erfahren die Eltern über die Schule.

 

Kindertageseinrichtungen  werden ab 22. Februar 2021 geöffnet. In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tages- Inzidenz  von über 100 bleiben sie geschlossen.

Die Betreuung erfolgt dabei in festen Gruppen (eingeschränkter Regelbetrieb). Es gelten klare Schutz- und Hygienevorgaben entsprechend dem Rahmenhygieneplan sowie ein ergänzendes Test- und Maskenkonzept.

Eltern, die ihre Kinder weiterhin zuhause betreuen, erhalten im Februar 2021 einen Beitragsersatz, wenn die Notbetreuung höchstens 5 Tage beansprucht wurde.

 

Öffentliche Gebäude:
 

Für folgende Gebäude,  Räumlichkeiten sowie öffentliche Freizeit-Einrichtungen gilt:
Mehrzweckhalle:  ist ab Freitag, den 30.10.2020  geschlossen. 
Bücherei: Die Bücherei ist ab dem 01. Dezember 2020 wieder geschlossen. 
Es gibt aber wieder den Bücher-Lieferservice!

Bücherbestellungen werden von Barbara Huber, Tel. 08093 4933, und Dagmar Schneider, Tel. 08093 906232,  oder unter der Email-Adresse gemeindebuecherei@oberpframmern.com bis freitags 15.00 Uhr entgegen genommen. Alles weitere entnehmen sie bitte der Aktuellen Meldung  „Bücherei geschlossen“. 

Sämtliche Sportanlagen am „Kreuzer Weg“ bleiben weiterhin geschlossen. 

Der Kinderspielplatz sowie der Fun-Box Bereich bleiben vorerst noch geöffnet. Abstandsregeln bitte einhalten.

Der Grillplatz sowie der Beach-Volleyball-Platz sind geschlossen.

Der Wertstoffhof ist geöffnet. Allerdings ist auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand zwischen den Benutzern und dem Personal des Wertstoffhofs zu achten. Die  Abgabe von Sperrmüll und Holzabfällen ist wieder möglich. 

Alle Veranstaltungen durch Vereine sind bis auf weiteres abgesagt.  
 

Rathaus Glonn 

Rathausbesuche auch weiterhin nur bei vorheriger Anmeldung möglich

Im Rathaus Glonn ist Parteiverkehr nach wie vor zu allen Anliegen möglich.

Aus Gründen des Infektionsschutzes -insbesondere zur Wahrung des vorgeschriebenen Abstands aufgrund fehlender Warteraum-Kapazitäten- können Erledigungen durch die Bürger*Innen allerdings weiterhin  ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung oder  ONLINE-Buchung mit dem Sachbearbeiter bzw. der Fachabteilung erfolgen. Es wird eine frühzeitige Anmeldung empfohlen, da insbesondere im Bereich Standesamt, Passamt, Einwohnermeldeamt und Gewerbeamt aktuell mit Wartezeiten von bis zu einer Woche zu rechnen ist. Das Tragen von FFP 2 Masken  durch die Besucher ist ab Montag, den 18.01.2021 erforderlich.

 

Das Rathaus ist erreichbar unter 08093/9097-0, es erfolgt dann die Weiterleitung zum jeweiligen Sachbearbeiter. Die Durchwahl der einzelnen Mitarbeiter ist auch auf der Homepage

https://www.vg-glonn.de/Ansprechpartner-glonn/ ersichtlich.

Eine Terminvereinbarung mit dem Bürgerbüro kann ab sofort auch ONLINE erfolgen.

 

Wir bitten um Verständnis für diese unabdingbare Regelung. Nur so kann der geforderte Schutz von Mitarbeitern und Besuchern bestmöglich gewährleistet werden.

 

Rathaus Oberpframmern  - Parteiverkehr eingeschränkt möglich!

Im Rathaus der Gemeinde Oberpframmern ist der Parteiverkehr (Do. 14.00 - 18.00 Uhr) eingeschränkt möglich, jedoch bitten wir Sie, sich telefonisch vorher anzumelden bzw. an der Eingangstüre des Rathauses zu klingeln. So können die vorgeschriebenen Abstandsregelungen eingehalten werden. Das Tragen einer FFP-2 Gesichtsmasken durch die Besucher ist ab Montag, den 18.01.2021 erforderlich. Selbstverständlich können Sie Anliegen auch telefonisch (Tel.: 08093 5314) mit Bgm. Andreas Lutz besprechen oder sich per E-Mail: gemeinde@oberpframmern.de  an uns wenden. 
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
 

Hilfe für Senioren und Menschen in einer Risikogruppe:

Die Nachbarschaftshilfe Oberpframmern bietet weiterhin an, Einkäufe für ältere Bürger*innen, Risikopatienten oder Personen, die sich in Quarantäne befinden, zu übernehmen.   

Darüber hinaus werden auch aktuell Fahrdienste zum Impfzentrum organisiert.
Bitte setzen Sie sich bei Bedarf mit  der Nachbarschaftshilfe - Frau Annette Bayer,  Tel.: 08093 2455, in Verbindung. 

 

Schriftgröße:

Gemeinde
Oberpframmern

Münchner Str. 16
85667 Oberpframmern
Tel: 08093-5314
Fax: 08093-4583
gemeinde@oberpframmern.de

Parteiverkehr

Donnerstag
14.00 - 18.00 Uhr

Termine

Veranstaltungen

Service-Info

Notfallnummern

MVV

Kirchenzettel